Paletten-Durchlaufregal

Das Durchlaufregal funktioniert nach dem „First-In, First-Out“ Prinzip und wird vorzugsweise für die Lagerung von sortenreinen Paletten, pro Einlagerungskanal verwendet. Nach der Einlagerung auf der Rückseite des Regals mittels Stapler wird die Ware durch Rollenbahnen automatisch transportiert. In der Regel erfolgt dies mittels einer Schwerkraft-Rollenbahn mit einem Gefälle von ca. 4°. Wird auf der Vorderseite  (Entnahmeseite) eine Palette entnommen, rutschen die weiteren sich im Kanal befindlichen Paletten nach. Alternativ besteht die Möglichkeit den Transport über angetriebene Rollenbahnen ohne Gefälle zu bewerkstelligen. Diese Variante ist allerdings mit deutlich höheren Kosten verbunden und der Wartungsaufwand steigt.

Vorteile:

  • Einhaltung des FiFO-Prinzip – bedingt durch die Bauart –> Vorteilhaft bei Produkten mit Ablaufdatum
  • Raumnutzungsgrad steigt durch den Entfall von Regalgassen
  • Nachträgliche Erweiterbarkeit

Einsatzgebiete:

  • Getränkeindustrie
  • Pufferlager Fertigungsindustrie